Wann ist Osteopathie sinnvoll?

Die osteopathie hat eine weite Indikationsbreite.
Gundsätzlich nützt sie Menschen aller Alterstufen zur Verbesserung und Erhaltung ihrer Gesundheit, im Besonderen:

• Bei funktionellen Störungen aller Körpersysteme (Muskel-Skelettsystem, Organe, Zentrales Nervensystem, Lymphe, Blutgefäße)
• Bei akuten und chronischen Schmerzen
• Nach traumatischen Ereignissen wie z.B. Verletzungen, Unfällen, Operationen
• Bei Verletzungsanfälligkeit, etc.

Funktionelle Störungen im Säuglings- und Kindesalter können sich in der nachfolgend aufgezählten Symptomatik darstellen und reagieren gut auf osteopathische Behandlung:

• Lageasymmetrie
• Schädelasymmetrie
• Überstreckungstendenz
• Skoliose
• Probleme bei Nahrungsaufnahme und Verdauung
• Schlafstörungen
• Infektanfälligkeit

Im späteren Kindesalter:

• Wahrnehmungsstörungen
• Lernprobleme
• Verhaltensauffälligkeiten